Wenn es draußen so langsam winterlich wird und Weihnachten immer nähert rückt, ist die perfekte Zeit für selbstgemachte Lebkuchen. Unser veganes Rezept besticht durch eine Extraportion Nüsse, natürliche Süße und einer zartschmelzenden Schokoglasur.

 

Zutaten für die Lebkuchenmasse: 

 

Zutaten für die Schokoglasur:

  • 300 g Zartbitterkuvertüre
  • 1 EL Kokosöl

 

Zubereitung:

Mandeln, Haselnüsse, Orangeat, Marzipan und Datteln fein mahlen, mit den restlichen Zutaten zu einer homogenen Masse vermengen und gut durchkneten.

Die Masse zu kleinen Patties formen und auf die Oblaten legen. Die Oblaten gut festdrücken.

Für 15 Minuten bei 170 Grad Ober- Unterhitze backen und danach gut auskühlen lassen.

Das Kokosöl mit der Zartbitterkuvertüre in einem Topf schmelzen und über die ausgekühlten Lebkuchen gießen.

 

Unsere Bloggerin

Vegan Food Bloggerin Luisa

Luisa wird uns als Bloggerin regelmäßig mit tollen veganen Rezepten verwöhnen! Ihre Begeisterung für vegane Ernährung hat mit einem Referat in der Schule zum Thema Massentierhaltung begonnen.

Luisa setzt vor allem auf qualitativ hochwertige vegane Ernährung und ist ein richtiges „Reformhauskind“. Vegane Küche ist kein Verzicht sondern die Entdeckung von unendlichen Möglichkeiten, meint Luisa.