Vegane Lasagne mit Linsen, Tofu und Spinat 

Immer wieder werde ich gefragt, wie es denn möglich sei, dass Tofu so gut schmecken kann? Tofu an sich ist tatsächlich ein sehr „neutral“ schmeckendes Lebensmittel, das mit den richtigen Gewürzen bzw. Gewürzkombinationen versehen, zur Delikatesse werden kann. Allerdings gibt es auch bei Gewürzen große Qualitätsunterschiede. Ich persönlich bevorzuge die Gewürzmühle Brecht, ein Traditionsunternehmen, das zu den ersten Bio Herstellern Deutschlands gehört und auf höchste Qualität bei den Produkten achtet. 

 

Zutaten: 

 

Zubereitung:

Die Linsen waschen und mit der doppelten Menge Wasser und einer Prise Salz kochen. Rote Linsen sind in 8 – 10 Minuten bereits gar!

In der Zwischenzeit die Cashews, die Hefeflocken, den Tofu und den Saft der Zitronen in einem Mixer cremig pürieren. Die fertige Creme beiseite stellen.

Die gekochten Linsen und die pürierten Tomaten vermengen und mit den Gewürzen kräftig würzen! Den Spinat waschen und gut abtropfen lassen.

Jetzt muss man nur noch alle Zutaten in eine Auflaufform schichten. 

a.) 4-5  EL Tomaten -Linsensoße geben

b.) Lasagnenudeln auflegen

c.) 4-5 EL Tomaten-Linsensoße geben

d.) Cashewcreme aufstreichen

e.) Mit Spinat bedecken

 

  1. Punkt a.)-e.) wiederholen, bis die Zutaten aufgebraucht sind.
  2. Die letzte Schicht sollte aus Tomaten-Linsensoße und Cashewcreme bestehen.
  3. Bei 200 °C  Ober-Unterhitze ca. 50 Minuten backen. ( Die Lasagne ist fertig sobald die Nudeln bissfest sind)

 

Unsere Bloggerin

Vegan Food Bloggerin Luisa

Luisa wird uns als Bloggerin regelmäßig mit tollen veganen Rezepten verwöhnen! Ihre Begeisterung für vegane Ernährung hat mit einem Referat in der Schule zum Thema Massentierhaltung begonnen.

Luisa setzt vor allem auf qualitativ hochwertige vegane Ernährung und ist ein richtiges „Reformhauskind“. Vegane Küche ist kein Verzicht sondern die Entdeckung von unendlichen Möglichkeiten, meint Luisa.