Aloe Vera soweit das Auge reicht - die VITALIA Exkursion zu Santaverde im Mai 2019

Lernen wir uns kennen - die SANTAVERDE Finca in Spanien und ihre Gründer

Tag 1 - Nach der Anreise per Flugzeug und Bus war die erste Station unserer Reise gleich die SANTAVERDE Finca in Estepona. Sie befindet sich mit Blick auf das Mittelmeer in der Hügellandschaft Andalusiens. Auf dem Weg zur Finca konnten wir schon die ersten Aloe Vera Pflanzen mit ihren langen, stacheligen Blättern sehen. Auf der Finca wurden wir von den Gründern von SANTAVERDE, Sabine und Kurt Beer, persönlich willkommen geheißen. Mindestens genauso herzlich wurden wir auch von ihren vielen Hunden begrüßt, die hier frei und ohne Leine leben und zur Finca einfach dazu gehören. Nach einer kurzen Erfrischung durften wir auch gleich tiefer in die Geschichte und die „Seele“ von Santaverde eintauchen. Vor über dreißig Jahren entstand genau hier in Estepona die Marke SANTAVERDE. Und hier wird auch seit jeher der wichtigste Rohstoff der SANTAVERDE Kosmetik angebaut, die Aloe Vera. Sabine Beer hat uns durch die bewegte Geschichte von SANTAVERDE geführt, die mit ihren eigenen Hautproblemen begann. Mit Hilfe der Aloe Vera Pflanzen, die vor Ort auf der Finca wuchsen, konnte Sabine Beer nach langer Odyssee ihre entzündete und trockene Haut durch das Auftragen von reinem Aloe Vera Gel heilen. Ein Erfolg, den sie jahrelang mit teurer Kosmetik aus der Parfümerie und unzähligen Hautarztbesuchen nicht erreichen konnte. Sie fand heraus, dass die Aloe Vera Pflanzen durch das Klima Andalusiens eine besondere Wirkstofffülle besitzen, die es in vergleichbarer Qualität nirgendwo zu kaufen gibt. Dadurch entstand die Idee, aus diesen einzigartigen Aloe Vera Pflanzen mit ihrer nachweisbaren Heilwirkung selbst Kosmetik herzustellen. 

Aloe Vera Feld

Über die Jahre wurden immer mehr SANTAVERDE Produkte für die verschiedenen Hautbedürfnisse entwickelt. Was alle Produkte gemeinsam haben und was sie so besonders macht, sind das außergewöhnliche Rezepturprinzip (Aloe Vera Saft statt Wasser), der eigene Anbau und die eigene Verarbeitung der Aloe Vera in Andalusien sowie die 100 % vegane, tierleidfreie und NATRUE-zertifizierte Naturkosmetik.
Den Abschluss des ersten Tages bildete ein Rundgang über die Aloe Vera Felder um die Finca herum, wo ca. 15.000 Aloe Vera Pflanzen für die SANTAVERDE Kosmetik angebaut werden.

Ernten, waschen, filetieren - die Aloe Vera Ernte und Verarbeitung

Aloe Vera Ernte   Aloe Vera Waschen

Tag 2 - Am zweiten Tag durften wir alle bei der Aloe Vera Ernte und Verarbeitung tatkräftig mithelfen. Denn was die Aloe Vera von SANTAVERDE so besonders macht, ist nicht nur das besondere Klima Andalusiens, sondern auch die reine Handarbeit beim Anbau und der Verarbeitung der Aloe Vera. So bleiben alle wichtigen Wirkstoffe der Pflanze erhalten.  Zuerst ging es auf das Feld zur Ernte – ganz ohne Maschinen, nur mit Handschuhen, Messer und Kisten für die geernteten Blätter bewaffnet. Jede Pflanze wurde mit Hilfe von Fincaleiter Claudio sorgfältig begutachtet und nur bestimmte Blätter für die Ernte ausgewählt. Mit einem kleinen Schnitt und etwas Kraft konnten wir die einzelnen Blätter von der Pflanze lösen. Danach ging es sofort zur Verarbeitung der Aloe Vera Blätter, damit die wertvollen Inhaltsstoffe nicht verloren gehen. Inmitten der Felder befindet sich das Verarbeitungsgebäude. Dort wurden als erstes die Aloe Vera Blätter sorgfältig gewaschen und für die weitere Verarbeitung vorbereitet. 

Der nächste Verarbeitungsschritt hatte es für uns Neulinge in der Aloe Vera Verarbeitung in sich. Im Inneren der Aloe Vera Blätter steckt das wertvolle Gel, das per Hand aus der Blattschale gelöst wird. Allein mit einem Plastikspatel und ohne Maschinen wird das Filet von der Blattschale abgelöst. Wir haben gleich gemerkt, dass viel Erfahrung und Geduld notwendig sind, um das Aloe Vera Filet perfekt aus der Schale zu lösen. Die Aloe Vera Filets werden gesammelt, eingefroren und anschließend zu Aloe Vera Saft verarbeitet. Dieser reine Aloe Vera Direktsaft bildet die Basis für die SANTAVERDE Kosmetik und den Aloepur Aloe Vera Saft.

Beeindruckt und voller Begeisterung für ein tolles Naturprodukt - unser Abschied von SANTAVERDE und Estepona

Tag 3 - Am letzten Tag hatten wir noch einmal Zeit, auf das Erlebte gemeinsam zurückzublicken und unsere Eindrücke miteinander zu teilen. Was bleibt ist die Begeisterung für die Aloe Vera Pflanze. Für ihre Heilkraft, die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten, die feuchtigkeitsspendende Wirkung und ihren kühlenden Effekt und auch für das angenehme und sanfte Gefühl, dass das Aloe Vera Gel auf unserer Haut hinterlassen hat.

Die Menschen hinter SANTAVERDE haben uns beeindruckt. Ihre Leidenschaft für die Aloe Vera Pflanze und das Ziel, die besten Produkte mit der Heilkraft der Aloe Vera herzustellen. Wir konnten uns jeden Schritt des Aloe Vera Anbaus und Verarbeitung genau ansehen und keine Frage blieb unbeantwortet. Von der Wirkung und Qualität der Produkte konnten wir uns hautnah überzeugen. Wir waren selten so nah an einem Produkt dran und können jetzt genau sagen, wo der Aloe Vera Saft herkommt und sogar von welchen Personen er verarbeitet wird. Das Streben nach der bestmöglichen Qualität war beeindruckend. Vom kontrolliert biologischen Anbau auf dem Feld, der Handarbeit und Leidenschaft bei der Verarbeitung und dem hochwertigen Endprodukt – dem Aloe Vera Saft. Wir VITALIAs sind rundum begeistert von den Menschen hinter der Marke und den SANTAVERDE Produkten. Es gibt wahrscheinlich nur wenige Kosmetikhersteller, die einen so tiefen Einblick in den kompletten Herstellungsprozess gewähren.

Für uns steht fest, dass wir die Finca jederzeit wieder besuchen würden. Sollte uns ein Urlaub noch einmal in die Hügel von Andalusien führen, ist ein Abstecher zur SANTAVERDE Finca absolut lohnenswert. In den Erntemonaten September bis Dezember sowie Januar bis April kann jeder die aufwändige Gewinnung des wirkstoffreichen Aloe Vera Gels und Aloe Vera Blütennektars durch die gläsernen Wände des Produktionslabors mitverfolgen.


Wir sagen herzlich Dankschön an VITALIA und SANTAVERDE für diese erlebnis- und lehrreiche Exkursion!